Net4players

Deine Gamer Community

Wir sind eine sehr junge, aber engagierte Multigaming Community. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, Menschen, deren Hobby und Leidenschaft das Spielen ist, ob nun Online oder Offline, eine Plattform zu bieten, wo neben aktuellen Game-News, auch Clans, Gilden und Solospieler zueinander finden können.
Dafür bieten wir jedem Spieler eine gebührenfreie und vollkommen kostenlose Seite an.

Wir, die Administration, sind selbst leidenschaftliche Spieler. Eine "Rundum"-Community ist unserer neutralen Meinung nach eine wichtige Errungenschaft für jeden Spieler. Aus eigener Erfahrung können wir für viele andere Spieler da draussen sprechen.

Es ist nicht einfach, ständig für sein persönliches Lieblingsspiel oder für mehere Favoriten auf dem neusten Stand zu bleiben. Wir bilden hier einen Knotenpunkt. Eine eigene Redaktion, die News zusammenträgt und/oder News, Patch/Update-Notes, aktuelle Trailer und neue Videos, sowie Screenshots und Wallpaper, Gamingprofile, Clan und Gildenprofile zusammenträgt.

Für den Austausch untereinander bieten wir ein Forum, für jede Kategorie, ob es nun allgemeine Probleme mit Software/Hardware, oder eben spezifisch für die einzelnen Spiele ist; all das findet hier zu einander.
dsfdsfsfdsffd.png
23456.png
exile_skyscraper_2.png
Die Entstehung des EXILS




Griechenland steckt tief in den roten Zahlen. Die EU droht mit der Einstellung von Hilfspaketen, wenn die Regierung keine Sparmaßnahmen und Reformwillen zeigt. Die griechische Regierung fängt mit den ersten Sparmaßnahmen an und beendet die See- und Luftversorgung zu den abgelegenen und unrentablen Inseln vor ihrer Küste. Alle Einwohner der Inseln können auf das Festland umsiedeln.

Die Insel Lemnos wurde am 12. Januar 2015 an einen privaten Investor für 32,6 Mrd. Dollar verkauft.

Der Private Investor, die International Military Company (IMC) siedelt die letzten Insulaner von Lumnos zwangsweise auf das Festland um und tauft die Insel auf den Namen Altis.

In den nächsten Wochen bis Monaten zieht die IMC fünf nautische Meilen vor der Küste einen 2 nM breiten und dichten Minengürtel. Über der Insel stationiert die IMC einen Überwachungssatelliten und 30nM vor der Südküste geht eine kleine Trägerflotte der IMC in Stellung. Über dem gesamten Areal wird eine Flugverbotszone eingerichtet.

Am 21.August 2015 gibt die IMC über die Internationale Presse bekannt, dass Altis ab sofort als sich selbst versorgende Gefängnisinsel fungiert und das alle Nationen der Erde ihre zu lebenslanger Haft Verurteilten gegen Bezahlung auf die Insel gebracht werden, wobei die IMC den Transport vom Auftraggeber bis zur Insel übernimmt. Weiteres gehen alle persönlichen Besitztümer des Gefangenen an die IMC über

Die IMC kauft weltweit kleinere Inseln auf um diese in Gefängnisinsel umzuwandeln.

Was die Weltbevölkerung nicht weiß, ist das die Gefangenen per Fallschirm über der Insel abgeworfen werden und dann schauen müssen wo sie bleiben.
Jegliche Fluchtversuche von der Insel werden mit absolut tödlicher Gewalt unterbunden. Auf dem Träger steht rund um die Uhr eine schnelle Eingreiftruppe bereit.


„Eine Stimme ertönt aus dem Lautsprecher“

Gefangener! (damit bist DU gemeint)
Stehen sie bitte auf und verlassen sie das Flugzeug durch den hinteren Ausgang. Wenn sie sich weigern, werden unsere Flugbegleiter sie mit einem herzhaften Tritt in den A..ch aus dem Flugzeug werfen.

Vielen Dank das sie mit IMC-Air geflogen sind.
exile700x600.png
Die Geschichte von D41 Altis

Wir schreiben das Jahr 1951 Prinz Apollon der Erste Sohn von König Herakles besteigt nach des Vaters Tod den Thron. Er herrschte mit Güte und Ehrfurcht vor dem Leben über das Königreich Altis. 1970 willigte er in Probebohrungen nach Fossilien Brennstoffen ein und man fand letztendlich große Mengen an Erdöl. König Apollon I senkte die Steuern und exportierte über die Hälfte des schwarzen Goldes nach Europa, Von dem Erlös baute er Schulen und unterstützte sein Volk wo er nur Konnte.

Dies war den Generälen aber ein Dorn im Auge sie logen und Betrogen, versuchten ihren König beim Volke zu diskreditieren, aber es half ihnen nicht. Das Volk stand zu 100 Prozent hinter ihrem König.
So kam es, das in einer Nacht und Nebelaktion zum 24.12.2010 die Generäle und ihre engsten untergebenen die Burg zu Kavala stürmten und alle königstreuen Wachen töteten.
Der König wurde mit Waffengewalt und unter der Drohung von Massenerschießungen zum abdanken gezwungen und von der Insel ins Exil gejagt. Sollte er jemals zurückkommen, würde es Tote geben.
Bis Ende 2011 verstarben auf mysteriöse Weise alle Generäle der Putschisten nur General Erebos überlebte und herrschte mit eiserner Härte über die Insel. Ab Mitte 2011 wurde die Steuerabgaben auf 55 % erhöht und bis Anfang 2013 alle Privaten Besitztümer zwangsenteignet und die Firmen und Betriebe verstaatlicht. Bürger die sich weigerten und aufbegehrten wurden interniert und trotz massiver Beschwerden von Amnesty Internationale gefoltert. Das Volk von Altis begann sich zu Organisieren und brachte im Oktober 2013 ihren Unmut auf die Straße. Anfang 2014 kam es zu einer Massendemonstration in Kavala, wo mehr als 10.000 Bürger auf die Burg des Diktators marschierten. Dieser schlug den Aufstand mit voller militärischen Gewalt nieder und ließ auf die Demonstranten schießen. Es rollten Panzer in Kavala ein. Jeder Bürger der die Farben des Königshauses trug, wurde sofort erschossen. Auch in anderen Städten wurde hart, zu hart durchgegriffen. Die internationale Presse geht von 5.000 bis zu 6.200 Toten und Verletzten aus. Als König Apollon 1 davon erfuhr, erlitt er einen Herzinfarkt und verstarb im Exil. Noch am Sterbebett schwor seine Tochter Prinzessin Erinnyen, die Monarchie eines Tages nach Altis zurückzubringen.
3 Tage nach den Ereignissen beschloss die UN militärisch zu intervenieren, so schlossen sich Deutschland, England, Frankreich, die USA und Russland zu einem Bündnis zusammen und begannen noch in der selben Woche große Truppenteile in die Region zu entsenden. Das Bündnis landete am 1. Februar an der Küste bei Molos an und mit geringer Gegenwehr konnte der Brückenkopf errichtet und gehalten werden. Nach 6 Tagen Kampf wurde die Insel befreit, jedoch floh General Rahadamus von der Insel und entzog sich der Festnahme.
Interpol fahndet nach ihm.
Mitte des Jahres wurde eine provisorische Regierung von der UN eingesetzt, sodass Ende 2014 eine Demokratische Regierung gewählt werden konnte. Anfang 2015 verabschiedete das Parlament die Agenda 1.3 und ging eine Partnerschaft mit Bornholm ein.

Heute ist DEIN erster Tag auf der Insel, Du stehst jetzt in Polo,Shorts und Jesuslatschen in unserer Hauptstadt und hast das Begrüßngsgeld in der Tasche.
Mach was draus und bleib sauber.
Auf diesem Server treffen wir uns einmal die Woche, um geplante Events zu spielen


Das Konzept:
  • Es wird Spieler Gegen KI (PvE) gespielt, dabei ist das Hauptmerkmal auf Infanterie mit maximal leichten Fahrzeugen z.B.: HMMVW's. In naher Zukunft, mit mehr Spielern, soll auch eine gewisse Logistik implemetiert werden, dazu gehören dann Medevac's/Munitionsnachschub/Luftunterstützung/Drohnen.


Das Gameplay:
  • Es wird sehr Taktisch (am Anfang eher weniger, da es kaum Arma Veteranen geben wird ;) ) und sehr realistisch/Simulations(mit der Zeit soll das HUD komplett verschwinden)getreu gehalten, dabei hilft uns die Mod ACE3, die schon zu Arma 2 Zeiten ein absoluter muss war, bei solchen Events.


Zur Planung der Event's:
  • Es werden ca. 2-3 tage investiert um eine Mission zu erstellen (Für jede Mission die am Fr/Sa oder So gespielt wird, wird eine Extra neue Mission erstellt, damit kein Event wie das andere ist.).
    Danach wird das Event hier im Forum gepostet und alle Spieler dieser Gruppe können sich für das Event anmelden und sich einen Slot aussuchen (Hier zählt wer zu erst kommt). Dann wird das Event an einem Tag in der Woche gespielt (in der Regel Freitag,Samstag oder Sonntag).


Wie könnt ihr mitmachen? Ganz einfach: Bewerbt euch hier in der Gruppe. Dann kann es auch schon losgehen. Egal wie alt ihr seid, egal wie gut ihr seid. Du kannst mitmachen, aber du musst Verständnis dafür mitbringen, dass wir diese Events als Simulation spielen und so musst du dich auch verhalten. Den Rest kann man lernen. :P